Ina Boesch ist promovierte Kulturwissenschaftlerin und Publizistin.

Sie veröffentlicht Sachbücher zur europäischen Kulturgeschichte, kuratiert Kulturprojekte und Ausstellungen, gestaltet Sendungen fürs Radio.

Sie studierte Ethnologie, Geschichte und Publizistik an der Universität Zürich, lebte in Mexiko, forschte in Peru und dissertierte in Schweizer Geschichte.

Sie arbeitete viele Jahre als Kulturredakteurin beim Kulturkanal des Schweizer Radios (heute: Radio SRF2 Kultur) und als Kulturwissenschaftlerin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (heute: ZHdK). 

Für Entwicklungsorganisationen war sie im In- und Ausland tätig. Für ihre Arbeit bereiste sie viele Länder Lateinamerikas, Afrikas und Asiens.

Sie lebt und arbeitet in Zürich.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch

Bilder download:
 Ina Boesch, Grösse Foto: 15x10cm, JPG, 300 dpi (Bild Pia Zanetti)

 Ina Boesch, Grösse Foto: 7x7.5cm, JPG, 300 dpi (Bild Pia Zanetti)

Schwerpunkte ihres Schaffens
Kultur- und Zeitgeschichte

Flucht/Migration

Kulturaustausch/ Transkultur/ Multikultur

Künstlerische Praxis

Biografisches Schreiben

Medien

Spanischsprachige Literatur


Auszeichnungen und Stipendien
2014 Unterstützung der Recherchen für das Buch „Die Dada" durch die Stiftung für Frauenarbeit sowie die Goethe-Stiftung für Kunst und Wissenschaft Zürich
2006–2007 Atelierstipendium der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr
1997–2000 Stipendium Schweizerischer Nationalfonds
l995 Zurlaubenpreis der Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr an die Literaturredaktion DRS2
l992 Ehrengabe der Stadt Zürich an die Literaturredaktion von Schweizer Radio DRS2